Kay Bojesen (1886 – 1958)

Der Silberschmied und Designer Kay Bojesen hatte besondere Fähigkeiten. Er war in der Lage, Holz Leben einzuhauchen. Seine Holztiere mit Seele, Humor und funkelnden Augen verliehen ihm weltweite Anerkennung. Kay Bojesen schuf mehr als 2000 Stücke feinen Kunsthandwerks und gehört damit zu den produktivsten dänischen Kunsthandwerkern des 20. Jahrhunderts.

Berühmt sind u.a. seine lebensfrohen Affen, Gardisten und anderen Holztiere, sein Werk beinhaltet jedoch auch Schmuck, Besteck, Teekannen und Silberpokale.

Kay Bojesen schloss 1910 seine Ausbildung zum Silberschmied ab. Zuvor hatte er eine Lehre bei Silberschmied Georg Jensen absolviert. Als einer der ersten dänischen Kunsthandwerker ließ er sich vom Funktionalismus inspirieren und war einer der Initiatoren des Verbandes ""Den Permanente"" (dt.: ""Die Beständigen""). Hierbei handelte es sich um eine Organisation und Ausstellung, die über Jahrzehnte die Glanzstücke des dänischen und skandinavischen Designs repräsentierte.

1919 fiel der Startschuss zu einer neuen Epoche für Kay Bojesen. Er heiratete und sein Sohn Otto erblickte das Licht der Welt. Hierdurch erhielt Kay Bojesen seine Faszination für Kinder, Spielzeug und Holz. Er ließ die Erinnerungen an seine eigene Kindheit miteinfließen, als sein Vater (Verleger Ernst Bojesen - Herausgeber von u.a. der Zeitschrift ""Blæksprutten"") Holzfiguren für ihn schnitzte und seine Kinder ermunterte, erfinderisch und fantasievoll zu sein und dabei Spaß zu haben.

foto af kay bojesen omgivet af træaber
foto af kay bojesen som sidder og arbejder i træ

In den dreißiger Jahren begann Kay Bojesen, sein Interesse ernsthaft auf die Arbeit mit Holz zu richten. Er schuf u.a. eine Holztierserie, die seiner Einstellung genügte, das ein Design rund und weich sein sollte und gut in der Hand liegen muss.

Er wollte keine lebensechten Kopien von Tieren mit komplexen und feinsinnigen Details schaffen, sondern fantasievolle Varianten in einem weich fließendem Design, dass seinen Ursprung im Gedankentum von Kindern fand. Die Holzspielzeuge sollten einfach und solide sein und zum Spielen anregen. Mit diesen Grundgedanken als Ausgangspunkt kreierte Kay Bojesen seine beliebten Holzfiguren, die an das Kind in uns appellieren.

Kay Bojesen gilt daher als der Künstler, der der dänischen Gebrauchskunst Humor verliehen hat. Heutzutage gilt Kay Bojesen als einer der großen Designer Dänemarks. Nach seinem Kunsthandwerk besteht innerhalb des dänischen Designs mitunter die größte Nachfrage.

Sein Erbe

Kay Bojesen bewahrte sich seine kindliche Neugierde und Freude bis zu seinem letzten Atemzug. Er starb im Alter von 72 Jahren und hinterließ als Designer ein bedeutendes Erbe. Ein Erbe, welches heutzutage von seinen vier Enkelkindern geschützt wird.

Die Rosendahl Design Group ist sehr dankbar, dass sie von der Familie Bojesen auserwählt wurde, das beliebte Design ihres Großvaters weiterzuentwickeln, zu produzieren und zu vertreiben. Die Schließung der legendären Boutique von Kay Bojesen in der Bredgade in Kopenhagen im Jahre 1990 führte für mehrere seiner Produkte zum Produktionsstopp. Deshalb ist die Rosendahl Design Group besonders stolz darauf, mehrere der fantastischen alten Designs von Kay Bojesen nach den Originalzeichnungen und mit großem Respekt für seine hohen Ansprüche an das Material und die handwerkliche Ausführung wiedereinzuführen.

Entdecken Sie das tolle Universum von Kay Bojesen - welches weltweit für Freude gesorgt hat!

collage af kay bojesen
Seit 1930

Dänisches Design

Kay Bojesen gehört zu den renommiertesten dänischen Designer, und seine berühmten Kunsthandwerke sind sehr begehrt.

KAY BOJESEN

Händler suchen

Mehrere Geschäfte in Deutschland verkauft unsere Produkte. Finden auch Sie eines in Ihrer Nähe.

WIR VERWENDEN COOKIES X